Medienmitteilungen

ESTM AG richtet sich für die Zukunft aus - Martin Berthod in den VR gewählt

Die Generalversammlung vom Donnerstag steht geschlossen hinter dem eingeleiteten Prozess und dem „Zielbild 2023“. Weiter wählten die Aktionäre Martin Berthod als Vertreter von St. Moritz neu in den Verwaltungsrat. «Die ESTM AG sieht sich weiterhin mit grossen Herausforderungen und komplexen Fragestellungen konfrontiert, ist aber wieder auf einem positiven, zukunftsfähigen Kurs.» Dieses Fazit zieht VR-Präsident Kurt Bobst nach der ausserordentlichen Generalversammlung der Engadin St. Moritz Tourismus AG von Donnerstag, 5. November, in St. Moritz. Einstimmig genehmigte die Versammlung die strategische Ausrichtung bis 2023 («Zielbild 2023») und das dazu vom Verwaltungsrat vorgeschlagene «phasenweise Vorgehen».

Die Schärfung der Unternehmensstrategie beinhaltet im Wesentlichen, dass die ESTM AG zukünftig als «Systemmanager» agiert, also die Koordination der Gesamtdestination verantwortet und mit der Unterstützung der Gemeinden den touristischen Lead übernimmt (Tourismusstrategie, Planung der touristischen, destinationsweiten Infrastruktur, Produktmanagement und Kommunikation). «Wir müssen uns von starren Strukturen lösen und in Prozessen denken», so Kurt Bobst.


Medienmitteilung PDF

Bild Verwaltungsrat

A